Blog mit Herz für Landwirte und Winzer

5 Dinge, die jeder Betriebsleiter regelmäßig tun sollte

Um allen Anforderungen an einen Betriebsleiter gewachsen zu sein, ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse nicht zu vernachlässigen. Wer gut für sich selbst sorgt, kann seine Kraft, Leistung und Kreativität auf einem hohen Niveau erhalten. Für jeden Menschen ist es unterschiedlich, bei welchen Aktivitäten er am besten auftanken kann. Darum musst Du auch für Dich entscheiden, wie genau Du Deine Akkus wieder aufladen möchtest. Wichtig ist nur, dass Du Dir regelmäßig Zeit dafür nimmst. Deinen Schlepper tankst Du ja auch auf, bevor Du los fährst… Im Folgenden möchte ich Dir ein paar Anregungen geben, wie Du trotz eines vollen Alltags fit, wach und leistungsfähig bleibst:

mehr lesen 0 Kommentare

Keep it simple!

Das Leben ist komplex und wird gefühlt immer komplizierter. So auch die Welt des Betriebsleitenden in kleinen und mittleren Unternehmen. Als „Teilzeit-Selbst-Und-Ständig“, sowie „Familienmanagerin“ weiß ich, wovon ich spreche. Durch den engen Kontakt mit meinen Kunden, bekomme ich aber auch mit, wie es Ihnen ergeht. Buchhaltung, Dokumentation, Vermarktung der Produkte, Produktion und das Privatleben wollen unter einen Hut gebracht werden.

 


mehr lesen 0 Kommentare

So sollst Du sein! Das perfekte Image für moderne Betriebe.

Das Wort “Image“ (im deutschen auch „Ruf“) gehört laut Wikipedia zu den 100 bedeutendsten Wörtern des 20. Jahrhunderts. Auch Sie haben bewusst oder unbewusst ein Image für Ihren Betrieb aufgebaut. Dieser, emotional und oft unbewusst wirkende, Gesamteindruck wirkt sich unmittelbar auf den Erfolg Ihres Betriebes aus.  Sie sollten also unbedingt etwas für einen „guten Ruf“ tun. Doch welches Image ist perfekt für Ihren Betrieb?

mehr lesen 0 Kommentare

Kein Frust nach dem Frost!

Bild: Frost in Apfelanlage, Gerd Götz, Lauffen 2017
Bild: Frost in Apfelanlage, Gerd Götz, Lauffen 2017

In diesem Jahr gab es in einigen Regionen verheerende Frostschäden in den Weinbergen und in anderen Kulturen. Der Winzer und Landwirt ist zunächst einmal geschockt und betroffen. Es hilft jedoch nichts, den Kopf in den Sand zu stecken. Dieser Artikel soll einige Anregungen geben, welche Stellschrauben Betriebsleiter drehen können, um Verluste zu minimieren. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit habe ich die in meinen Augen 5 wichtigsten Schritte zusammengestellt:

mehr lesen 0 Kommentare

"Lebensmittel" vs "Agrarrohstoffe"

Lebensmittel oder Agrarrohstoffe?
Lebensmittel oder Agrarrohstoffe?

Kürzlich las ich in einem Agrar-Newsletter einen Artikel darüber, dass der von den Lebensmittelerzeugern erzielte Gewinn für "Lebensmittel" gestiegen sei. Wie erfreulich. Dann ging es aber weiter: Das liege unter anderem auch daran, dass die Preise für "Agrarrohstoffe" gesunken seien. Das fand ich dann eher unerfreulich.


mehr lesen 0 Kommentare