Hofübergabe mit Herz

Landwirte und Winzer haben viele Fragen zur Hofübergabe

Bei der Hofübergabe stehen häufig Fragen im Vordergrund, bei denen es um die „harten Fakten“ geht:

 

  • Was ist steuerlich zu beachten?

  • Was bekommen die weichenden Erben?

  • Können wir Förderungen bekommen?

  • Sind beide Generationen ausreichend für das Alter abgesichert?

Alle diese Fragen lassen sich meist relativ leicht mit Hilfe des Steuerberaters oder des Bauernverbandes klären. Hinter Ihnen stehen klare Gesetze und Richtlinien, an denen sich die Familie orientieren kann. Weitaus schwieriger gestaltet sich der Prozess jedoch, wenn die persönlichen Themen nicht besprochen werden:

 

  • Wie vermeiden wir Streit und Konflikte?

  • Welche Rollenverteilung wird es in Zukunft geben?

  • Wie soll unser Betrieb in 20 Jahren aussehen?

  • Wer übernimmt nach der Übergabe welche Aufgaben?

  • Welche Bedenken bleiben unausgesprochen?

Der Nebel lichtet sich: Viele Fragen müssen bei der Hofübergabe geklärt werden.
Der Nebel lichtet sich: Viele Fragen müssen bei der Hofübergabe geklärt werden.

Konflikte bei der Hofübergabe

Die individuellen Themen bilden im Prinzip das Grundgerüst für die betriebliche Übergabe. Sind diese emotionalen Anliegen nicht geklärt, kann es zu Konflikten innerhalb der Familie kommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich ein Herz zu fassen und sich ausgiebig mit den Vorstellungen, Ängsten und Ideen auseinander zu setzen, welche für alle Beteiligten mit der Hofübergabe verbunden sind. Dabei müssen alle Familienmitglieder berücksichtigt werden. Auch zum Beispiel die Geschwister, die „weichenden Erben“, haben Ansprüche an Übergeber und Übernehmer. Offene Gespräche sollten bewusst geplant und über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden.

 

Weinbau und Landwirtschaft gehen in die nächste Generation

Bei der Hofübergabe werden die Weichen für die betriebliche Stabilität der kommenden 30 Jahre gestellt. Das Wohl der übergebenden UND der übernehmenden Generation kann von erfolgreichen Gesprächen und Vereinbarungen zur Hofübergabe abhängen. Wenn Alle auf dem Hof das gemeinsame Ziel verfolgen, dass der Betrieb auch in Zukunft gewinnbringend und nachhaltig bewirtschaftet wird, treten etwaige Bedenken in den Hintergrund. Aus diesem Grund ist es für die Familien sehr hilfreich, wenn sie sich klar machen, welche Vorstellungen sie vom „Betrieb der Zukunft“ haben und welche Interessen alle miteinander teilen. Wenn auf der Grundlage dieser Interessen verhandelt wird, können oft schneller „win-win“ Lösungen gefunden werden.

 

Hofübergabe leicht gemacht: Durch professionelle Begleitung Fehler vermeiden

Insgesamt handelt es sich bei der Hofübergabe um einen komplexen Prozess, bei dem die Familie Vieles bedenken muss.  Aus diesem Grund ist es hilfreich, sich von vornherein Unterstützung zu suchen, um teure und zeitraubende Fehler zu vermeiden. In jedem Fall ist der Steuerberater hinzu zu ziehen. Bauernverbände und Beratungsorganisationen bieten viele wichtige Informationen. Wenn es zu Streit und Unstimmigkeiten kommt, so kann eine Mediation oder ein Coaching sinnvoll sein.

 

Betriebe mit Herz: Achtsames Coaching bei der Hofübergabe

Durch meine Ausbildung als Winzerin und Erfahrung auf landwirtschaftlichen Betrieben kenne ich die Abläufe und Strukturen auf einem Betrieb. Die Wünsche und Nöte der Familien auf dem Hof begegnen mir in meiner täglichen Arbeit. Da die Hofübergabe für Weinbau und Landwirtschaft eine zentrale Schaltstelle ist, begleite ich Familien in dieser sensiblen Phase. Mein Coaching bietet:

 

  • Schulung zum konstruktiven Umgang mit Konflikten

  • Die Berücksichtigung persönlicher Stärken, Wünsche und Ängste

  • Effektive, zielführende Verhandlungen

  • Fachliche Kenntnisse und wirtschaftliche Bewertungen

  • Einen ganzheitlichen Blick auf den Betrieb und die Familie

HIER kannst Du Kontakt aufnehmen.

 

 


Die 5 häufigsten Fehler bei der Hofübergabe

Die Hofübergabe ist ein umfassender Prozess, in dem nicht nur rechtliche Regelungen umgesetzt, sondern vielmehr tiefgreifende Entscheidungen getroffen werden. Dabei können viele Fehler passieren. Wie Du die schlimmsten Fehler vermeidest, erfährst Du in diesem Artikel.

mehr lesen 0 Kommentare